Entsendung ins Ausland leicht gemacht

Entsendung ins Ausland leicht gemacht

Global Mobility aktuell: Worauf kommt es an, wenn Arbeitnehmer von Deutschland ins Ausland gehen?

Immigration Services für Unternehmen aller Größen und Branchen

In einer sich rasant globalisierenden Ökonomie sind Transfers von Mitarbeitern essentiell und machen damit grenzüberschreitende Mitarbeitermobilität zu einem Top-Thema der Unternehmensleitung. Anders Consulting bietet Global-Mobility-Lösungen.

Sie wollen Ihre Mitarbeiter im Bedarfsfall kurzfristig auch immer da einsetzen können, wo sie benötigt werden. Daher ist es essentiell, dass die entsprechenden Visa und weitere Ressourcen wie Unterbringung, Sozialversicherung, Mobilität und dergl. vor Ort kurzfristig verfügbar sind. Die Einschränkungen an Mobilität von Human Resources, die durch nationale Bestimmungen und Gesetze im Gastland hervorgerufen werden, sollen minimiert oder zumindest voraussehbar und berechenbar werden.

Oft können nur Spezialisten vor Ort das Know-How und entsprechende Leistungen zur Verfügung stellen. Das Netzwerk von Anders Consulting und die Relocation Scouts sorgen dafür, dass Experten am Ort der Entsendung Ihnen helfen, die typischen Hindernisse und Fallen zu vermeiden. Selbst wo die Hürden niedrig erscheinen, z.B. bei Entsendungen innerhalb der EU sind wichtige Prüfungen und Vorbereitungen notwendig, um die Einsatzbereitschaft und damit das Gelingen des Projekts sicherzustellen, z.B. die Frage der Zugehörigkeit in der Sozialversicherung im Gast- oder Heimatland, spezielle Anmeldepflichten im Rahmen der nationalen Regelungen zur Bekämpfung von Schwarzarbeit und Geldwäsche u.v.m.

Was bereitet die meisten Probleme bei Entsendungen?

Kulturelle Konflikte mit dem Personal 50%
Ausländische Manager verstehen die lokale Kultur nicht 47%
Unterschiedliche Führungsstile und Vorschriften 42%
Ausländische Manager beherrschen lokale Sprache nicht 33%
Konflikte über Gehälter zwischen Expats und Locals 28%
Arroganz und Ignoranz ausländischer Manager 25%
Mangelnde kulturelle Vorbereitung im Vorfeld 16%
Unangemessener Lebensstandard oder schlechte Lebensqualität 16%
Fehlen von Respekt gegenüber dem ausländischen Manager 9%

Quelle: EXPAT NEWS GmbH

Die Grundlage der betrieblichen Mobilität von Arbeitnehmern: Eine Entsendungpolitik entwickeln

Es ist absolut sinnvoll, die Grundlagen zu Entsendungen für Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Gremien der betrieblichen Mitbestimmung in einer Entsenderichtlinie niederzulegen. Nur so können Ziele, Strategie und Ergebniskontrolle sinnvoll und nachhaltig gemanagt werden.

Ohne eine fundierte Entsenderichtlinie sind Unternehmen den Herausforderungen globaler Mitarbeiter-Mobilität oft gar nicht gewachsen. Auch die Motivation von Mitarbeitern, sich entsenden zu lassen, nimmt durch die Transparenz und Verlässlichkeit einer Entsenderichtlinie zu, soweit fundamentale Kriterien wie Leistungsgerechtigkeit, Fairness und Nachhaltigkeit bei der Karriereplanung berücksichtigt werden. Mitarbeiter wollen sich nicht auf Himmelfahrtskommandos schicken oder verheizen lassen. Und Sie wollen am Ende der Entsendung keinen Karriereknick hinnehmen, weil ihre Stelle neu besetzt wurde.

In regelmäßigen Abständen, wenn die Anzahl von Entsendungen signifikant ansteigt oder neue Regionen das Ziel werden, kann auch ein Audit des Istzustandes einer bereits bestehenden Entsenderichtlinie sinnvoll sein, um nicht einer steigenden Komplexität mit einem ungenügenden Regelwerk begegnen zu wollen, was unweigerlich zu Problemen führt und damit ein erhöhtes Risiko darstellt.

Was zahlen Unternehmen noch?

Wenn früher vor allem Führungskräfte mit vielen Anreizen und Vorteilen gelockt wurden, ins Ausland zu gehen, sehen einen Auslandsaufenthalt heute 80% der Young Professionals als selbstverständlich an. Damit sinkt auch die Bereitschaft der Unternehmen, Anreize zu setzen oder mit unterstützenden Services die Motivation zu stärken. Expats sind immer öfter auf sich gestellt. Bei selbst initiierten Entsendungen gibt es oft tatsächlich gar keine Unterstützung.  Wenn diese Politik mal nicht nach hinten losgeht angesichts des internationalen Wettbewerbs um die besten Talente…

  • Zuschuss in %

Quelle: EXPAT NEWS GmbH

Risikoanalyse und Compliance

Auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) wird es immer wichtiger, die Risiken von Engagements im Ausland und für Mitarbeiter im Auslandseinsatz abzuschätzen, bevor man weitreichende Entscheidungen trifft. Die Beachtung von Gesetzen, internationalen Regeln und selbst gesetzten Standards, kurz Compliance, wird ebenfalls immer wichtiger, denn die Welt ist transparenter geworden.

So führen ungenügende Planung, Bearbeitungsfehler oder Nichtwissen insbesondere im Bereich Immigration zu betrieblichen Verzögerungen, weil der Mitarbeiter nicht pünktlich oder gar nicht mit der Arbeit im Gastland starten kann. Aber auch Bußgelder, Strafverfahren, Einreiseverbote, PR-Desaster und dauerhafte Rufschädigungen sind Risiken, die es wirksam auszuschließen gilt – und das gilt längst nicht nur für das typische Assignment, das ein bis drei Jahre dauert, sondern auch für Geschäftsreisen und kürzere Abordnungen, z.B. zu Trainingszwecken oder Messebesuchen.

Bestechung und Korruption sollen strickt vermieden werden, nicht nur weil sich daraus strafbare Handlungen ergeben können, sondern auch, um den wertvollen Ruf des Unternehmens nicht zu beschädigen.

Downloads zum Thema Entsendung ins Ausland

Übersicht: Inhalte der bilateralen Sozialversicherungsabkommen von Australien bis USA (Techniker Krankenkasse)

Checkliste: Entsendungen in die EU oder Drittstaaten

Service-List Entsendung von Mitarbeitern

Die 7 Totsünden bei der Entsendung ins Ausland

Preisliste: Alle Services, alle Preise

Internationale Entsendungen vom Ausland ins Ausland

Immer mehr werden Relocation Services verlangt, die nicht nur Versetzungen aus dem Ausland nach Deutschland umfassen, sondern auch solche von Deutschland in die Welt und vermehrt auch vom Ausland in das Ausland. Arbeitgeber interessieren sich auch vermehrt dafür, wie sie die zunehmenden Probleme bei grenzüberschreitenden Transfers beherrschen sollen.

Highly Mobile Employees gehen für Ihren Arbeitgeber nicht nur einmalig ins Ausland, sondern steuern hintereinander mehrere internationale Stationen an, bevor Sie an einem endgültigen Einsatzort bleiben oder in das Heimatland zurückkehren. Gerade diese Leistungsträger brauchen professionelle Unterstützung, damit sie sich vorrangig ihren Aufgaben und nicht der Anpassung an das Gastland widmen müssen.

Eröffnung von Niederlassungen, Betrieben oder Joint Ventures und Beteiligungen an ausländischen Unternehmen

Spätestens wenn in einem Unternehmen eine internationale Expansion entschieden wurde, und sei sie am Anfang auch noch so klein, stellt sich die Frage des Transfers von Mitarbeitern. Doch nicht nur ausländische Kräfte, die bei der Muttergesellschaft geschult werden, auch die Versetzung von Spezialisten oder Führungskräften in die ausländische Niederlassung, spielen eine Rolle.

Und gerade bei den ersten Schritten in Richtung Internationalisierung ist das Know-How des Unternehmens oft noch sehr gering. Learning by doing kann sehr kostenintensiv und für alle Beteiligten schmerzhaft sein. Daher sollte man von Anfang Experten hinzuziehen, die auf die Probleme nicht nur aufmerksam machen, sondern sie auch lösen.

Hinzukommt der praktische Part der Etablierung eines abhängigen oder unabhängigen Unternehmensteils im Ausland. Es stellen sich viele rechtliche und steuerliche Fragen, bei denen Anders Consulting Sie im Rahmen von Establishing-Services ebenfalls unterstützt. Erfahrene Experten im In- und Ausland, die sich auf rechtliche und steuerliche Fragen von unternehmerischen Auslandsaktivitäten spezialisiert haben, gestalten die zwischenstaatlichen Beziehungen der Unternehmensteile im Sinne des Kunden.

Dabei geht es um ganz praktische – und auch kreative – Fragen, wie z.B. die Auswahl der passenden Unternehmensform. Andere Fragen können sich um den Prozess der Errichtung, um Umzüge von Abteilungen, bürokratische Hürden, Handelshemmnisse oder Kosten drehen.

Motive auslandsaktiver und interessierter Unternehmen für eine Internationalisierung

Erschließung neuer Absatzmärkte 59%
Nähe zum Kunden / Kundenwunsch 47%
Erhöhte Kapazitätsauslastung 18%
Innovationsimpulse 16%
Nutzen von Kostenvorteilen im Ausland 16%
Begleitung wichtiger Abnehmer ins Ausland 14%
Reputationsgewinn 13%
Risikodiversifikation d. Streuung der Absatzmärkte 9%
Integration in internationale Netzwerke 8%
Zugang zu Kapital, Personal, Know-How 7%
Zugang zu Rohstoffen 5%
Umgehung von Handelshemmnissen 3%

Quelle: Unternehmensbefragung des IfM Bonn, 2012, Anteil in % (Mehrfachantworten), Unternehmen insgesamt

Full Service Case Management

Anders Consulting stellt als Single Point of Service seinen Auftraggebern eine komplette Fallbearbeitung von A bis Z zur Verfügung, d.h. alle Teile greifen ineinander und werden als geschlossenes Projekt gemanagt. Die fehlerträchtigen und risikoreichen Schnittstellen, bei denen verschiedene Dienstleister nicht zentral gesteuert agieren, werden so eliminiert. Hier sollte man bedenken, dass im Rahmen eines einzigen internationalen Assignments sehr viele Service Provider mit den unterschiedlichsten Aufgaben betraut werden. Beispiel:

  • Relocation Service Departure, z.B. zur Haushaltsauflösung
  • Visa Agentur im Inland für Employment Visa und Business Visa im Gastland
  • Externe Beratung für Compensation & Benefits, Steuern, Sozialversicherung, Gesundheit, Sicherheit, etc.
  • Internationale Umzugs-Spedition, auch für (Zwischen-) Lagerung und Verzollung, gewerblich oder privat
  • Immigration Service im Gastland für Aufenthaltstitel und Behördengänge im Gastland
  • Relocation Service Destination, z.B. für Wohnungssuche, Settling-in, etc.
  • Relocation Service Departure bei Repatriation am Entsendungsende, z.B. zur Haushaltsauflösung im Gastland
  • Internationale Spedition, auch für (Zwischen-) Lagerung und Verzollung
  • Immigration Service im Heimatland für Wiedereingliederung im Heimatland

Mit wenig Fantasie kann man erkennen, dass kleine Abstimmungsfehler nur dieser 6 Servicekategorien, wenn Sie an unterschiedliche Dienstleister vergeben werden, desaströse Folgen haben können. Auch gut zu erkennen: Wenn Entsendung und Rückkehr in der gleichen Hand liegen, sind alle Daten für die Rückkehr sofort verfügbar und eine persönliche Bekanntschaft zwischen entsendetem Arbeitnehmer und Fall-Manager bis zur erfolgreichen Wiedereingliederung im Heimatland sorgen für Effizienz, Vertrauen und Zufriedenheit.

Komplexität reduzieren - das ist das Motto bei Auslandentsendungen

Anders Relocation Global Relocation Services Global Mobility

“Wer beim Hausbau alle Gewerke selbst vergeben und koordinieren will, muss nicht nur damit rechnen, dass das ein Fulltime-Job wird, er wird auch die Erfahrung machen, dass jede Menge schiefgeht. Wer je eine 80-Kilometer-Anfahrt des Elektrikers umsonst bezahlt hat, weil der Fliesenleger noch zu Gange ist, weiß, was ich damit sagen will! Deshalb gibt es Generalunternehmer und schlüsselfertiges Bauen.

So ist das auch bei uns. Die verschiedenen Spezialisten, die an Ihrer Entsendung beteiligt sind, rennen nicht durcheinander oder um die Wette, sondern geben sich sauber abgestimmt und zuverlässig das Staffelholz in die Hand. So kommt man schneller, mit geringerem Kraftaufwand und zuverlässiger ins Ziel. Für Sie heißt das weniger Zeit, weniger Kosten, weniger Stress.

Wo viele andere Dienstleister Ihre Standards im Auge haben, betrachten wir den individuellen Fall in 360°-Perspektive und sehen alle Aspekte. In einem Orchester klappt es auch nur, wenn nicht jedes Instrument seine Partitur spielt, sondern wenn der Dirigent das Sagen hat. Keine Sorge – wir machen das!”

Foto: Anders Consulting Global Relocation Service unter Verwendung von Fotolia Datei: #162309704 | Urheber: den-belitsky

Wir hören Ihnen zu!

IHR KONTAKT FÜR DEUTSCHLAND UND DIE WELT!

Was können wir für Sie tun?

Telefon:

+49 (40) 278 78 905
+49 (40) 278 78 906 FAX

Adresse:

ANDERS CONSULTING Global Relocation Service

Aachen | Augsburg | Bergisch Gladbach | Berlin | Bielefeld |Bochum | Bonn | Bottrop | Braunschweig | Bremen | Bremerhaven | Chemnitz | Cottbus | Darmstadt | Dessau-Roßlau  Dortmund | Dresden | Duisburg | Düren | Düsseldorf | Erfurt | Erlangen | Essen | Esslingen am Neckar | Flensburg | Frankfurt am Main | Freiburg im Breisgau | Fürth | Gelsenkirchen | Gera | Gießen | Göttingen | Gütersloh | Hagen | Halle (Saale) | Hamburg | Hamm | Hanau | Hannover | Heidelberg | Heilbronn | Herne | Hildesheim | Ingolstadt | Iserlohn | Jena | Kaiserslautern | Karlsruhe | Kassel | Kiel | Koblenz | Köln | Konstanz | Krefeld | Leipzig | Leverkusen | Lübeck | Ludwigsburg | Ludwigshafen am Rhein | Lünen | Magdeburg | Mainz | Mannheim | Marl | Moers | Mönchengladbach | Mülheim an der Ruhr | München | Münster | Neuss | Nürnberg | Oberhausen | Offenbach am Main | Oldenburg | Osnabrück | Paderborn | Pforzheim | Potsdam | Ratingen | Recklinghausen |Regensburg | Remscheid | Reutlingen | Rostock | Saarbrücken | Salzgitter | Schwerin | Siegen | Solingen | Stuttgart | Trier | Tübingen | Ulm | Villingen-Schwenningen | Wiesbaden | Witten | Wolfsburg | Wuppertal | Würzburg | Zwickau

Zentrale:
Dorotheenstraße 108
22301 Hamburg

Wir sind weltweit für Sie da! In Deutschland verfügen wir über viele feste Büros, d.h. in Berlin, Hamburg, Wolfsburg und Ulm. An jedem anderen Standort haben wir entweder Relocation Consultants, mit denen wir schon länger zusammenarbeiten oder wir finden umgehend weltweit exklusiv für Sie den professionellen Relocation Consultant für Visum + Aufenthaltstitel, Wohnungssuche, Settling-in und Family Services, egal ob in Nord- oder Südamerika, Asien, Europa, Afrika oder Australien. Unsere Destinations sind also nur unverbindliche Vorschläge, die wir für Sie zusammengestellt haben.

ANDERS CONSULTING Relocation Service holt Sie auf der ganzen Welt ab und bringt Sie überall hin. Keine Sorge - wir machen das!