Interkulturelle Kompetenz in der globalen Mitarbeiter-Mobilität

Interkulturelle Kompetenz in der globalen Mitarbeiter-Mobilität

Für mehr interkulturelle Kompetenz bei Entsendungen gleich anrufen! Tel. +49 40 278 78 905

Kulturelle Aspekte von Relocation: Interkulturelle Kompetenz, interkulturelles Lernen in Workshops und Schulungen

Interkulturelle Trainings ermöglichen Anpassung und Verständnis, wenn Arbeitnehmer und Unternehmen in fremden Kulturen als Fachkräfte tätig werden. Dabei kann es um Neueinstellungen, z.B. von Pflegekräften, aber auch um Entsendungen in fremde Kulturräume gehen -oder um einen Firmenumzug anlässlich des Brexit. Sprachkurse oder Sprach-Coaching allein können oft nicht hinreichend die kulturellen Barrieren überwinden, um effektive Rollenerfüllung als Arbeitnehmer oder Führungskraft im jeweiligen Ausland zu gewährleisten.

Globale Relocation-Prozesse sind ein weites Feld. Die fortschreitende Globalisierung verführt gern zu dem Fehlschluss, dass wir weltweit auch kulturell schon zusammengewachsen seien. Das ist nicht der Fall wie schlechte Ergebnisse in der internationalen Personalauswahl oft belegen.

Angesichts der hohen Kosten für die Entwicklung von Entsendungs-Programmen und -Richtlinien, für die Budgetierung und Kostenkontrolle und den Einkauf von Dienstleistungen – um nur einige zu nennen – wird der interkulturelle Aspekt oft nicht als relevant eingeschätzt und damit entsprechende Maßnahmen eingespart. Das rächt sich immer wieder und muss nicht zum Scheitern des Projekts führen, hemmt aber insgesamt die Effektivität einer Relocation nachhaltig.

Anders Consulting betrachtet interkulturelles Lernen sowohl aus der Sicht von Individuen wie Assignees oder Führungskräften als auch aus der Perspektive von Organisationen, d.h. von Teams, Gruppen und ganzen Unternehmen und Konzernen. Beim interkulturellen Lernen kommt speziell geschultes, externes Personal zum Einsatz, denn hier werden über das Wissen von Relocation-Consultants über Immigration, Wohnungssuche und Settling-in hinaus Spezial-Kenntnisse und -Fertigkeiten verlangt.

Die Service-Liste bietet Antworten auf fast alle Fragen, die im Bereich von Trainings und Schulungen für interkulturelle Kompetenz auftreten können:

Service-Liste für interkulturelle Kompetenz

Interkulturelles Training

Techniken für die Bewältigung des täglichen Lebens, auch für Fach- und Führungskräfte, Assessment der individuellen Anpassungsfähigkeit, innovative Lernmethoden, Trainer aus der Wirtschaft mit mehrjähriger Auslandserfahrung, Simulation realistischer Szenarien, Best-Practise-Beispiele, individuelle Programme für Zielgebiete / Länder / Regionen, „China-Training“, Coaching und Training für Lebenspartner u.v.m.

Internationale HR

Weltweit Arbeitnehmer suchen, auswählen und an das Unternehmen binden, Auswahl multilingualer Fachkräfte, international Talent-Management / Personalentwicklungsstrategie, Arbeitnehmer für globale Aufgaben qualifizieren, Heranbildung von Highly Mobile Employees oder International Cadres

Change Management

Umorganisationsprozesse in fremden Kulturen oder mit Arbeitnehmern aus fremden Kulturen meistern, Kommunikationsstil / Argumentation, Motivation / Wertschätzung, Abbau von Vorurteilen, Erfolgsfaktoren im kulturellen Umfeld, kulturell bedingte Management-Probleme, etc.

Management Consulting

Beratung zu den Themen Diversity, Synergien, kreatives Potenzial, demografischer Wandel, Management globaler Projekte, internationale Verhandlungen, Führung und Teams auf internationaler Ebene, Produkt- und Markeneinführungen, Firmenpräsentationen, Konflikte und Mediation u.v.m.

Preise auf Anfrage

Interkulturelles Missverständnis: Chicken Maharadja statt Big-Mäc

ANDERS CONSULTING Relocation Service ist auch in Fragen des interkulturellen Lernen Ihr Ansprechpartner, damit Ihnen unterschiedliche kulturelle Konzepte bei der Internationalisierung Ihres Unternehmens nicht die Früchte Ihrer Arbeit rauben

“Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Aber manches Unternehmen hat schon festgestellt, dass es an den kulturellen Besonderheiten eines neuen Zielmarktes scheitert. Die Leute da ticken per Definition einfach anders! Das gilt auch für inländische Mitarbeiter mit fremdländischen Wurzeln.

Expats, die mit ihrer Entsendung nicht zufrieden waren, führen vor allem kulturelle Aspekte und mangelnde Interkulturalität an, wenn sie nicht zu Recht gekommen sind. Interkulturelle Kompetenz ist also ein wichtiger Aspekt der Entsendekultur und für das Gelingen von globalen Relocation-Projekten – vor allem von Deutschland ins Ausland. Aber auch bei Arbeitsmigration nach Deutschland wird viel falsch gemacht wie Probleme bei der Integration von Pflegekräften aus Drittstaaten zeigt.

Nur weil im globalen Business fast überall Englisch gesprochen wird, heißt das nicht, dass wir uns immer richtig verstehen. Sogar Global Player laufen da mal vor die Wand: McDonald´s hat den Verkauf von Rindfleisch in Indien schon lange aufgegeben. Statt heiligen Kühen liegt nun Hähnchen zwischen den Brötchen, genannt Chicken Maharadja. Und schon klappt es!

Vielleicht hätte man vorher jemanden fragen sollen, der sich damit auskennt? Das kann Ihnen nicht passieren: Denn Sie haben ja im Zweifel uns und unser vielfältiges Angebot an Beratung und Schulung in der Global Mobility Academy rund um interkulturelles Lernen für Ihr Auslands-Business. You’ve got a Friend in Germany!”

Downloads zum Thema interkulturelle Kompetenz

10 Tipps für das interkulturelle Verständnis

Preisliste: Alle Services, alle Preise

10 Tipps für das interkulturelle Verständnis

1. Anreden und Namen: Die Reihenfolge von Namen, Mehrdeutigkeiten und vor allem die korrekte Anrede und Aussprache sind immer wieder Auslöser von mildem Spott bis hin zu großer Beleidigung. In Russland ist der richtige Name zur Ansprache total wichtig, in China ist das Spiel mit Vor- und Nachnamen verwirrend

2. Lächeln geht immer: Seien Sie nicht so “arrogant deutsch” und quatschen jeden gleich auf Englisch an. Das zeugt von wenig interkultureller Kompetenz! Welche Sprachen beherrschen Sie und ihr Gesprächspartner? Erst mal eine Definition finden, wie und in welcher Sprache wir uns verständigen wollen. Und ein Lächeln wird überall verstanden

3. Nähe: Während etwa Italiener mit geringer Distanz grundsätzlich kein Problem haben, gilt das für Franzosen nur in der Metro. Russen berühren sich öfter, umarmen sich gar. Passen Sie Distanz und Dauer von Augenkontakt sensibel den lokalen Gepflogenheiten an. In Japan schauen jüngere, im Rang niedrigere Personen Sie kaum an

4. Wer ist der Boss? Deutsche sind dominant. Da errät man auch ohne interkulturelle Kompetenz den Boss ganz leicht. In Asien ist der leiseste Teilnehmer des Meetings aber schon mal der Chef. Also Vorsicht vor zu schnellen Festlegungen!

5. Rituale: Wer in England drängelt, kann nur vom Kontinent kommen. Viele Dinge lassen sich am Verhalten der anderen ablesen, selbst wenn man die Bräuche konkret nicht kennt. Man kann auch fragen, wie man sich am besten verhält. Dann wird niemand brüskiert

6. Dresscode: Je heißer die Region desto mehr Kleidung tragen die Einwohner. Auch wenn Sie dabei ins Schwitzen kommen: Over-dressed ist im Geschäftsleben immer besser als under-dressed. Die Krawatte kann man immer noch lösen, wenn es die anderen tun

7. Kontext: Ort der Begegnung, Stimmung, Vokabular und non-verbale Kommunikation sind in High-Context-Kulturen wichtig. Deutschland ist „pretty low-context“. Schweden ist nicht Japan

8. Zu viel des Guten: Überanpassung oder gar das Imitieren werden überall als lästig und peinlich wahrgenommen. Niemand erwartet von Ihnen, nach der Landung des Fliegers Chinese zu werden. Sensibilität und Respekt werden allerdings allerorten hoch geschätzt

9. Prestige: Wie mit Dominanz geht man im Ausland auch anders mit Prestige um. In Russland kann man seine Besitztümer offen anpreisen: Mein Haus, mein Auto, meine Yacht

10. Missverständnisse: Rücksicht ist wichtig. Wer Geschäfte machen will, will sich ja nicht beleidigen, sondern wird vielleicht in einen Fettnapf getreten sein. Also ruhig mit den wilden Gäulen. Unschuldsvermutung plus Klärung des Sachverhalts. Und alles wird gut!

Unternehmen, die sich mit interkultureller Kompetenz und Global Relocation Prozessen befassen, interessieren sich oft auch für

Kosten- und Expense-Management

Kosten- und Expense-Management

Management für Zahlungen während der Relocation und der Reisetätigkeit, Beleg- und Datenerfassung

Was in einer Entsendungsrichtlinie geregelt sein sollte

Global Assignment Policy

Rahmenbedingungen und Ziele einer Entsendungsrichtilinie definieren, Berücksichtigung long-term / short-term / Grenzpendler, Entsendung vs Lokalisierung, Kandidatenaustwahl, Prozesse und Kosten

Schulungen und Workshops: Immigration und Global Relocation

Schulungen und Workshops

Themen der Global Mobility Academy: Grundlagen, globale HR-Strategie und Global-Workforce, Immigration, interkulturelles Lernen, Kick-Off-Events, Gruppenversetzungen u.v.m.

Beschaffung Global Mobility + Relocation Services

Beschaffung und Einkauf von Fremdleistungen

Laufender Einkauf von Fremdleistungen für globale Assignments, z.B. für Umzugsdienstleistungen: Ausschreibung, Lieferantenauswahl, Vertragsverhandlungen und -abschluss von Service Level Agreements, Monitoring Kosten und KPIs, Reporting und Feedback

Relocation-Kosten: Schätzen, Budgetieren und professionell abwickeln

Budgeting und Kostensimulationen

Daten und Informationen zum Expat-Compensation-Package, Heimatland-Ansatz, Balance-Sheet-Verfahren / Gross-Up, Miet- und Nebenkosten, Lebenshaltungskosten (COLA), Beratung und Entscheidungsfindung anhand der Planung, Kostensimulationen

Entsendung von Arbeitnehmern

Entsendung von Mitarbeitern

Beratung zu den Modulen Entsendungsrichtlinie und Mobility Policy, Arbeitnehmerberatung, Steuern 1 + 2, Sozialversicherungsrecht, Leistungsrecht, Vertragsgestaltung, Kostenplanung und Kontrolle, Sicherheit und Gesundheit

Foto: (c) Anders Consulting Relocation Service unter Verwendung von Fotolia Datei: #137788047 | Urheber: pressmaster

Wir hören Ihnen zu!

IHR KONTAKT FÜR DEUTSCHLAND UND DIE WELT!

Was können wir für Sie tun?

Telefon:

+49 (40) 278 78 905
+49 (40) 278 78 906 FAX

Adresse:

ANDERS CONSULTING Global Relocation Service

Aachen | Augsburg | Bergisch Gladbach | Berlin | Bielefeld |Bochum | Bonn | Bottrop | Braunschweig | Bremen | Bremerhaven | Chemnitz | Cottbus | Darmstadt | Dessau-Roßlau  Dortmund | Dresden | Duisburg | Düren | Düsseldorf | Erfurt | Erlangen | Essen | Esslingen am Neckar | Flensburg | Frankfurt am Main | Freiburg im Breisgau | Fürth | Gelsenkirchen | Gera | Gießen | Göttingen | Gütersloh | Hagen | Halle (Saale) | Hamburg | Hamm | Hanau | Hannover | Heidelberg | Heilbronn | Herne | Hildesheim | Ingolstadt | Iserlohn | Jena | Kaiserslautern | Karlsruhe | Kassel | Kiel | Koblenz | Köln | Konstanz | Krefeld | Leipzig | Leverkusen | Lübeck | Ludwigsburg | Ludwigshafen am Rhein | Lünen | Magdeburg | Mainz | Mannheim | Marl | Moers | Mönchengladbach | Mülheim an der Ruhr | München | Münster | Neuss | Nürnberg | Oberhausen | Offenbach am Main | Oldenburg | Osnabrück | Paderborn | Pforzheim | Potsdam | Ratingen | Recklinghausen |Regensburg | Remscheid | Reutlingen | Rostock | Saarbrücken | Salzgitter | Schwerin | Siegen | Solingen | Stuttgart | Trier | Tübingen | Ulm | Villingen-Schwenningen | Wiesbaden | Witten | Wolfsburg | Wuppertal | Würzburg | Zwickau

Zentrale:
Dorotheenstraße 108
22301 Hamburg

Diese Website ist eines der beliebtesten Online-Angebote eines kommerziellen Immigration- und Relocation-Services in Deutschland. Wir haben sie mit größter Sorgfalt entwickelt und pflegen sie ständig. Kompetente Informationen und aktuelle Updates stehen für unseren Anspruch, für unsere Kunden und Partner stehts auf dem neuesten Stand zu sein – und dieses Know-how mit allen Informationssuchenden zu teilen. Falls doch einmal ein Fehler passiert sein sollte, freuen wir uns über Ihre Nachricht und versprechen Ihnen eine umgehende Berichtigung. 

You’ve got a Friend in Germany!